Tipps für den optimalen Einstieg ins EMS Probetraining

Tipps für den optimalen Einstieg ins EMS Probetraining

Siehst Du, das war doch gar nicht so schwer - ein kostenloses Probetraining bei uns zu vereinbaren. Doch jetzt, wo Du einen Termin in einem unserer 47 Studios festgemacht hast, fällt Dir ein: Du weißt gar nicht, was Dich erwartet. Nur keinen Stress! Hier sind ein paar gute Tipps vor Deinem ersten EMS-Probetraining, damit Dir der optimale Einstieg bestens gelingt.

Da Du schlauerweise einen Standort gewählt hast, der ideal für Dich zu erreichen ist, solltest Du Dir die Anfahrt so angenehm wie möglich machen. Am besten versuche, ein paar Minuten vor der vereinbarten Zeit da zu sein, damit du nicht abgehetzt bist. Über Parkmöglichkeiten oder nahliegende Bushaltestellen informieren wir Dich gerne.

Ein großer Vorteil bei uns ist, dass Du so kommen kannst, wie Du bist. Egal ob im Ballkleid, Lederhose oder Anzug. Wir stellen die gesamte Trainingskleidung zur Verfügung. Sportschuhe sind nicht unbedingt notwendig. Wir stellen bei Bedarf spezielle Sportsocken zur Verfügung oder Du kannst barfuß trainieren. Auch liegen für Dich Handtücher sowie Shampoo und Duschgel hinterher bereit. Getränke stellen wir auch.

Apropos. Es ist wichtig, dass Du bereits vor dem Training ausreichend Wasser trinkst. Das gilt natürlich auch für danach. Mit Ende des Trainings beginnt Deine Regenerationsphase. Diese sollte ausgiebig sein. Der Körper entwickelt sich nämlich in der Ruhephase, nachdem im Training die Reize gesetzt wurden.

Macht Sinn, oder? Falls Du noch kein Probetraining vereinbart hast, solltest Du das jetzt auf unserer Webseite tun. Dort findest Du übrigens auch noch eine Checkliste

Quelle:
www.ems-training.de

Demo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok