EMS Training schafft Abhilfe gegen muskuläre Dysbalancen

EMS Training schafft Abhilfe gegen muskuläre Dysbalancen

Viele Mitglieder nutzen das EMS Training, um schnell und effizient ihre persönliche Bestform zu erreichen. Doch wusstest Du, dass unser Training auch bei körperlichen Beschwerden wie muskulären Dysbalancen Abhilfe schafft? Noch besser: Es beugt dagegen sogar vor.

Zur Erklärung, was muskulärer Dysbalancen überhaupt sind: Damit sich der Mensch effizient bewegen kann, benötigen die Muskeln um ein Gelenk herum ein ausbalanciertes Kräfteverhältnis. Wenn das nicht gegeben ist, ist das Gelenk direkt betroffen und wird nicht gleichmäßig belastet.

Hauptursachen für die Entstehung muskulärer Dysbalancen sind zum Beispiel Verletzungen durch Unfälle oder – der Klassiker – dauerhafte Fehlhaltungen im Alltag. Das passiert sowohl im Büro durch falsches Sitzen oder auch bei körperlicher Arbeit wie einseitiger Überlastung beim Tragen, Heben oder Schleppen. Die daraus oft folgende Gewohnheits- und Schonhaltung führt dann häufig zu muskulären Dysbalancen.

Wie EMS Training Dir helfen kann: Es ist Ganzkörpertraining mit Fokus auf viele einzelne Muskeln. Das heißt, alle Muskeln werden angesprochen und je nach Region individuell trainiert. Somit können gezielt muskuläre Dysbalancen in Problemregionen ausgeglichen werden. Im Gegensatz dazu kann ein herkömmliches, einseitiges Krafttraining sogar zu Dysbalancen führen.

Am Besten ist, wenn Du muskuläre Dysbalancen verhinderst, ehe sie überhaupt auftreten können. Fange deshalb nicht erst an, wenn es zu spät ist! Daher jetzt Probetraining vereinbaren und Dysbalancen vorbeugen.

Demo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen